Vortrags Redner Agentur - Anita Abele

Detailansicht Redner "Prof. Peter Habeler"

zurück zur Übersicht

61.jpg

Prof. Peter Habeler

Bergsteiger und Buchautor

Gemeinsam mit Messner war Habeler der erste Mensch, der den höchsten Punkt der Erde ohne die Benutzung von Sauerstoffgeräten erreichte.

Der Zillertaler Peter Habeler ist einer der weltbesten und populärsten Bergsteiger unserer Zeit. 1942 in Mayrhofen geboren besuchte er dort die Volks- und Hauptschule. Danach die Handelsschule in Feldkirch, sowie die Glasfachschule in Kramsach / Tirol, wo er das Fach der Bleiverglasung" lernte. Habelers großes Ziel aber war der extreme Alpinismus, er wollte sein Hobby zum Beruf machen. Seine ersten Bergtouren unternahm er bereits als 11 Jähriger Knirps und mit 16 Jahren kletterte er bereits schwierigste Fels und Eistouren in den heimatlichen Alpen.

In jungen Jahren erwarb Habeler das Diplom als staatlich geprüfter Berg + Skiführer sowie Skilehrer und wurde aufgrund seiner hervorragenden Qualifikation der jüngste Chef der Österreichischen Berg- & Skiführerausbildung, die er viele Jahre leitete. Zwischenzeitlich gelangen dem Zillertaler spektakuläre Erstbegehungen in den amerikanischen Rockys, er war der 1. Europäer an den "Big Walls" im Yosemite Nationalpark in Kalifornien und kletterte in kürzester Zeit durch die El Capitan SW Wand, die damals schwierigste Klettertour der Welt. 1969 begann eine Epoche, in der Habeler gemeinsam mit seinem Seilgefährten Reinhold Messner völlig neue Wege im Alpinismus suchte. Mit geringstem technischen Aufwand und leichtester Ausrüstung wurden große Wände in kürzester Zeit durchklettert.

1. Besteigung der Yerupaja Ostwand in den peruanischen Anden

Eiger Nordwand in knapp 9 Stunden

Matterhorn Nordwand in 4 Stunden

Als Standbein gründete Habeler 1973 die "Alpinschule Zillertal", deren breit gefächertes Angebot weltweite Trekkingtouren, Alpine Wanderwochen, Ausbildungskurse in Fels und Eis, Klettern für "Kids", Abenteuerwochen usw., vielen Gästen die Freude an der Bewegung in der Natur und die Schönheit der Berge nahe brachte. Als Extrembergsteiger waren Habeler Messner unzertrennlich, sie schoben die Grenze des alpin machbaren immer weiter nach oben. Als Zweierseilschaft bestiegen sie mehrere Achttausender alle ohne Zuhilfenahme von Sauerstoffgeräten und 1978 wurde der höchste Berg der Erde, der "Mount Everest" (8850m) zum 1. Mal ohne künstlichen Sauerstoff bestiegen. In der Folge befand sich Habeler 8 mal in der so genannten Todeszone oberhalb von 7.000m und bestieg folgende 8.000er:

CHO OYU (8201m), NANGA PARBAT (8125m),

KANGCHENDZÖNGA (8598m),HIDDEN PEAK (8068m)



Themen:
Team und Motivation

Der neueste Vortrag von Prof. Habeler ist die Geschichte seiner alpinen Laufbahn. Mit herrlichen Bildern berichtet der Vortragende über sein „aufwachsen“ in den heimatlichen Tiroler Bergen. Es werden auch Bilder von extremen Anstiegen gezeigt (Eiger Nordwand, Matterhorn, Dolomiten) die Habeler mit seinem Freund Reinhold Messner durchgeführt hat. Schwerpunkt dieses Vortrages sind Expeditionen nach NEPAL und PAKISTAN zu den höchsten Achttausendern der Welt


Sprachen:DeutschEnglisch

 


57.jpg

Das Ziel ist der Gipfel


Im Juli 2007 wird der sympathische Spitzenbergsteiger aus dem Zillertal 65 Jahre alt - Anlass für einen Rückblick auf ein aufregendes Leben mit und in den Bergen.

"In meiner aktiven Zeit als Kletterer und Höhenbergsteiger war nie der Weg mein eigentliches Ziel, sondern immer der Gipfel. Auf diese Ziel war ich fokussiert. - Heute sind die Berge nicht mehr nur Herausforderung für mich. Sie sind auch ein Ruhepunkt ... Am Berg fühle ich Kraft und Wärme."

Dieses intensive Lebensgefühl ist unmittelbar aus jeder Zeile dieses authentischen Bergbuchs spürbar.

Verlag: Tyrolia Verlag
Preis: 24,90 Euro
jetz