Vortrags Redner Agentur - Anita Abele

Detailansicht Redner " Hubert Schwarz"

zurück zur Übersicht

schwarz.jpg

 Hubert Schwarz

Extremsportler und Radfahrer

Hubert Schwarz (53) hat als Extremsportler und Unternehmer einen erstaunlichen Karriereweg hinter sich. Als 36-Jähriger gab er seine gesicherte Existenz als Jugendpfleger auf, um sportliche Ziele zu verfolgen: zunächst im Triathlon, wo er als erster Deutscher fünf Ironman-Wettbewerbe binnen eines Jahres absolvierte. 1991 stand er - ebenfalls eine Pionierleistung aus deutscher Sicht - das Race Across America (RAAM) durch, ein 5000 Kilometer langes Radrennen, das nonstop von der West- zur Ostküste der USA gefahren wird.

Zwei weitere erfolgreiche RAAM-Teilnahmen (1992 und 1994), die durch lange Fernsehreportagen ein breites Publikum erreichten, begründeten Schwarz' Ruf als Extremsportler, dem es vor allem durch mentale Stärke gelingt, immer wieder über seine eigenen Grenzen hinauszuwachsen.

Schwarz bewies dieses Duchhaltevermögen auch unter extrem eisigen Bedingungen bei Winterrennen in Alaska sowie bei Marathontouren in Australien (Kontinentalumrundung und -durchquerung), die ihm Einträge ins Guiness-Buch der Rekorde brachten. Die Höhepunkte seiner sportlichen Laufbahn bildeten jedoch zwei Weltumrundungen.

1996 legte er in 80 Tagen über 20.000 Kilometer im Sattel zurück, im Jahr 2000 war er - als Sonderbotschafter der Expo in Hannover - auf einer sogar noch längeren Distanz unterwegs.

Aus seinen eigenen (Grenz-)Erfahrungen leitete Hubert Schwarz die Philosophie "Power of mind" ab, die zur Grundlage auch seines unternehmerischen Erfolgs wurde.

Das Hubert-Schwarz-Zentrum in Ungerthal bei Schwabach verfolgt in seinen Produkten und gegenüber den Kunden einen ganzheitlichen Ansatz, der die Förderung mentaler Stärke, körperlicher Fitness und gesunder Ernährung ebenso in den Mittelpunkt stellt wie Teamfähigkeit und Work-Life-Balance. Der Erfolg dieser Philosophie spiegelt sich zum Beispiel in der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Siemens-Konzern und der Deutschen Vermögensberatung, in der Organisation des Nürnberger Firmenlaufs und in den stets ausgebuchten Seniorentouren zum Kilimandscharo. Hubert Schwarz selbst zählt seit Jahren zu den profiliertesten Figuren der Vortrags- und Motivationsbranche in Deutschland.

In seinem jüngsten Buch "Aus eigenem Antrieb" (erschienen im Econ-Verlag) schildert Schwarz seinen Werdegang und die Mechanismen seines Erfolgs. Dieser hat für den Autor aber nicht nur wirtschaftliche und sportliche Dimensionen. "Der eigene Antrieb muss auch anderen helfen, die in Not geraten sind", betont der Hochleistungsmensch Schwarz. 1998 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Renate die Hubert-Schwarz-Stiftung, die bereits über 1,5 Millionen Euro für Kinderhilfsprojekte in aller Welt bereitgestellt hat.



Themen:

Aus eigenem Antrieb
Mit unbändigem Willen und Mut zum Risiko hat sich Hubert Schwarz - buchstäblich aus dem Nichts - zum respektierten Spitzenathleten und erfolgreichen Unternehmer entwickelt. Im Vortrag arbeitet Hubert Schwarz heraus, was - nicht nur im Sattel - ausschlaggebend ist für Erfolg: das Handeln aus eigenem Antrieb!
Erfahren Sie,
warum es notwendig ist, die persönliche Komfortzone zu verlassen
wie Sie den eigenen Antrieb stärken
wie Sie Mut schöpfen zum kalkulierten Risiko
wie Sie über Erfolgserlebnisse Ihre eigenen Grenzen immer weiter hinausschieben
wie Sie die gewonnene Kraft einem Team zurückgeben und zur Führungspersönlichkeit werden

Erfolgsfaktor Leidenschaft
Eine geforderte Aufgabe "bloß" abzuarbeiten, reicht im heutigen Berufsleben oft nicht mehr aus. Hubert Schwarz zeigt anhand zahlreicher persönlicher Erfahrungen auf, wie wir uns und andere zu echter Höchstleistung beflügeln können: Mit Leidenschaft - dem Turbo unseres eigenen Antriebs!
Inhaltliche Schwerpunkte:
Die Macht der Gewohnheit - wie uns Routine bremsen kann
Leidenschaft (neu) entdecken - Leidenschaft spüren
Leidenschaft muss einer Sache oder Menschen dienen, nicht zuerst dem Erfolg an sich
Leidenschaft erhalten - die wiederkehrende Wahl von Zielen und Herausforderungen
Leidenschaft bei anderen wecken und fördern - das Geheimnis einer starken Gemeinschaft

In 80 Tagen um die Welt
Hubert Schwarz' erste Weltumrundung steht im Mittelpunkt, illustriert von atemberaubend schönen Bildern. Hinter dem erfolgreich bestandenen Abenteuer verbergen sich wichtige Botschaften:
Lebe Deinen Traum, und träume nicht Dein Leben!
Konkrete Ziele setzen, die Träume von reinen Utopien abgrenzen!
Handlungsschritte planen, damit Ziele erreichbar werden!
Durststrecken überwinden lernen - wer erfolgreich sein will, muss Rückschläge verkraften können!
Ziel erreicht, was nun? Der Weg zu neuen, sinnvollen Herausforderungen.

Das Geheimnis von Hochleistungsteams im globalen Kontext
Viele große Erfolge sind in Zeiten der Globalisierung das faszinierende Ergebnis des Zusammenwirkens von Individueen unterschiedlichster Prägung. Gerade deren Unterschiedlichkeit wird zum zentralen Erfolgsfaktor - wenn sie nur richtig verstanden und genutzt wird. Eine Welt mit lauter Einzelkämpfern wäre demnach um einiges ärmer. Anhand zweier Beispiele illustriert Hubert Schwarz, wie Menschen gemeinsam an einer Aufgabe wachsen können und letztendlich Großartiges leisten:
Kilimandscharo-Besteigung: Eine bunt zusammengewürfelte Gruppe muss in fremder Umgebung binnen kürzester Zeit an ihre Grenzen gehen, persönliche Bedürfnisse zurückstellen und, beflügelt von einem starken Team-Spirit, den Anstieg zum 6000 Meter hohen Gipfel schaffen.

Weltumrundung "Bike the Future": Begleitet von einer hochkomplexen Logistik und internationalen Teams legte Hubert Schwarz rund 25.000 km auf fünf Kontinenten zurück. Das Zusammenspiel von Technik, Spezialistenwissen und Schwarz´Ausdauer im Sattel musste unter jedweden äußeren Bedingungen und in jedem kulturellen Rahmen perfekt funktionieren, um die Distanz im geforderten Zeitrahmen von vier Monaten zurücklegen zu können.
Dieser Vortrag liefert gerade für Führungskräfte wertvolle Anregungen, wie ein Team im kooperativen Stil und mit vorbildhaftem Engagement des Leaders zum Erfolg geführt werden kann.

Seminartag "Betriebliches Gesundheitsmanagement"
Starker Wille und entschlossenes Handeln sind wichtige Voraussetzungen für Erfolg. Um ihn langfristig abzusichern, braucht es aber mehr: einen gesunden und ausgeglichenen Lebensstil. Hubert Schwarz beleuchtet in diesem Seminartag gemeinsam mit Sportwissenschaftlern und Gesundheitsexperten des Hubert-Schwarz-Zentrums neben dem Thema "Mentale Stärke" auch die Bereiche Fitness, Ernährung und Work-Life-Balance. Unter dem Stichwort "Betriebliches Gesundheitsmanagement" wird dieser ganzheitliche Ansatz von immer mehr Unternehmen, die Motivation und Leistungsfähigkeit ihrer Belegschaft stärken wollen, aufgegriffen. Der Seminartag mit Hubert Schwarz dient als Einstiegshilfe zu diesem Thema und zeigt Möglichkeiten auf, mit welchen Elementen "Betriebliches Gesundheitsmanagement" wirksam und dauerhaft umgesetzt werden kann. Neben den Vorträgen beinhaltet der Seminartag – je nach Kundenwunsch – auch "aktive" Elemente, z. B. Nordic Walking, Mountainbike-Tour, Fitnesstests (Ergometer, Laktatmessung, Rückenscreening) und Stoffwechselanalysen zur Ernährungsoptimierung.



Sprachen:DeutschEnglisch