Vortrags Redner Agentur - Anita Abele

Detailansicht Redner "Univ.-Prof. Dr.  Rolf Peffekoven"

zurück zur Übersicht

130.jpg

Univ.-Prof. Dr.  Rolf Peffekoven

Ehemaliges Mitglied des Sachverständigenrates "Die fünf Weisen"

1938 geboren in Gummersbach
1958 Abitur in Neuwied
1959-1963 Studium der Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Köln, Heidelberg und Bonn
1963 Diplom-Volkswirt Universität Bonn
1963-1967 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Finanzwissenschaft der Technischen Universität Berlin
1966 Promotion
1967/68 Forschungsaufenthalt in den USA
1968-1970 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Finanzwissenschaft der Universität Mainz
1970 Habilitation
1970-1980 o. Professor an der Ruhr-Universität Bochum (Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen)
1980-1983 o. Professor an der Universität Kiel (Direktor des Instituts für Finanzwissenschaft)
1983-2006 o. Professor an der Universität Mainz (Direktor des Instituts für Finanzwissenschaft)
seit 1.10.2006 Emeritierter o. Professor an der Universität Mainz
seit 1973 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen
1991-2001 Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

seit 2004 Mitglied des Hochschulrates der Universität Mainz
2004- 2006 Mitglied des Hochschulrates der Universität Hohenheim
seit 2004 Mitglied des Verwaltungsausschusses des Mainzer Universitätsfonds und Kurator der Johannes Gutenberg-Universitätsstiftung
Mitglied in den Beiräten der Landesbank Rheinland- Pfalz, der Allgemeine Kreditversicherung Coface Mainz, der VR-Leasing Eschborn, der Sparda-Bank Südwest und der DZ Bank Frankfurt

Als Gastredner bei Unternehmensveranstaltungen und Kongressen besticht er durch seine Analysen der aktuellen Wirtschaftslage und Prognosen für künftige Entwicklungen.

Themen:
Wie geht es weiter mit der deutschen Wirtschaft?
Zur Wirtschaftslage in Deutschland
Können wir optimistisch hinsichtlich eines wirtschaftlichen Aufschwungs sein?
Was hat der Mittelstand von der neuen Bundesregierung zu erwarten?
Konjunktur und Kapitalmärkte – ein Ausblick
Mehr Arbeit – mehr Wachstum – weniger Schulden .Was muss die Bundesregierung tun?
Reform des Föderalismus: nur ein erster Schritt
Deutschland ein Sanierungsfall
Hohe Verschuldung – hohe Zinsbelastung – hohe Kreditaufnahme: ein Teufelskreis
Finanzpolitik vor notwendigen Reformen
Gesundheitswesen: Entwicklung und Reform
Eine große Steuerreform tut Not
Ein Jahr Große Koalition – Was ist erreicht, was ist noch zu tun?
Gesundheitsfonds – und alles wird gut?
Steuerreform: Alptraum oder Hoffnung?
Konjunktureller Aufschwung: Was muss die Wirtschaftspolitik tun?
Stabilität unserer Währung: EZW unter Zugzwang
Zur Reform der Erbschaftsteuer
Wege aus der Schuldenfalle
Wirtschaftspolitischer Handlungsbedarf trotz konjunkturellem Aufschwung
Reformtief im Konjunkturhoch
Das Jahr geht zu Ende – der Aufschwung auch?
Zur Entwicklung von Konjunktur, Zinsen und Wechselkursen
Turbulenzen an den Finanzmärkten – Folgen für die deutsche Wirtschaft
Entwicklungen an den internatonalen Finanzmärkten
Turbulenzen auf den Finanzmärkten – Dämpfer für die Konjunktur?
Reform des Föderalismus – zweite Runde

Sprachen:Deutsch